Schöttle | Rechtsanwälte und Notariat

Anbieterkennzeichnung

Verantwortlich im Sinne des Presserechts, Telemediengesetzes und Rundfunk-Staatsvertrages:

Rechtsanwalt Dieter Schöttle
Callisenstraße 1
24837 Schleswig
Tel. +49 (0) 4621 3812-0
Fax. +49 (0) 4621 3812-12

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für Deutschland: DE 1222155083

Berufshaftpflichtversicherung

Rechtsanwälte und Notare sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung bzw. Bundesnotarordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung für ihre Dienstleistungen zu unterhalten. Rechtsanwalt Dieter Schöttle unterhält eine Berufshaftpflichtversicherung für Anwaltsnotare bei der ERGO-Versicherungs AG mit der Versicherungsschein-Nummer HV-HV6063948-00444-1567 sowie für Rechtsanwälte bei der ERGO Versicherungs-AG mit der Versicherungsschein-Nummer HV-SV73024935-00444-1567, Anschrift: Victoriaplatz 1 in 40477 Düsseldorf.

Ausschlüsse:
Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten
a) über in anderen Staaten eingerichtet oder unterhaltene Kanzleien oder Büros;
b) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht;
c) des Rechtsanwalts vor außereuropäischen Gerichten.

Räumlicher Geltungsbereich: im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.

Dieter Schöttle ist Rechtsanwalt und hat die Zulassung zum Anwaltsberuf in der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Er ist Mitglied der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer (Gottorfstraße 13, 24837 Schleswig, Tel. +49 (0) 4621 9391-0, Fax +49 (0) 4621 9391-26, info@rak-sh.de), die auch als Aufsichtsbehörde zuständig ist, und unterliegt als Rechtsanwalt folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

Bundesrechtsanwaltsordnung
Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
Berufsordnung für Rechtsanwälte
Fachanwaltsordnung
Standesregeln des Conseil des Barreaux de la Communauté Européenne

Diese Regelungen können im Volltext auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer eingesehen werden.

Dieter Schöttle ist auch Mitglied der Schleswig-Holsteinischen Notarkammer (Gottorfstraße 13, 24837 Schleswig, Tel. +49 (0) 4621 9391-0, Fax +49 (0) 4621 9391-26, info@notk-sh.de). Aufsichtsbehörde ist der Präsident des Landgerichts Flensburg, Südergraben 22, 24937 Flensburg. Er unterliegt als Notar folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
Bundesnotarordnung (BNotO)
Beurkundungsgesetz (BeurkG)
Dienstordnung für Notare (DONot)

Diese Regelungen können im Volltext auf der Homepage der Bundesnotarkammer eingesehen werden.

Datenschutzerklärung und Widerspruchsrecht

Während des Besuchs dieser Homepage werden der Name des von Ihnen verwendeten Browsers, der so genannte Referer (die Adresse von welcher aus Sie unsere Seiten aufgerufen haben) und das Datum Ihres Zugriffs zum Zweck der Erstellung einer Zugriffsstatistik erstellt. Ihre IP-Adresse wird nicht erhoben; eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Ein Hinweis zum E-Mail-Versand

Wir möchten darauf hinweisen, dass eine über das Internet versandte, unverschlüsselte E-Mail nicht vor fremden Augen sicher ist. Bitte berücksichtigen Sie dies, wenn Sie uns vetrauliche Informationen zukommen lassen.

Hinweise nach dem Recht der besonderen Vertriebsformen

Wir sind verpflichtet, Sie darüber zu informieren, wann ein im Fernabsatz geschlossener Vertrag zustande kommt. Dies ist dann der Fall, wenn der mit Ihrem Fall beauftragte Rechtsanwalt Ihr Mandat annimmt, dies Ihnen gegenüber erklärt und Ihnen diese Erklärung zugeht.

Wir sind weiter verpflichtet, »Einzelheiten hinsichtlich der Zahlung« und der Abwicklung der Rechtsberatung anzugeben. Wir akzeptieren Barzahlung sowie die Zahlung per Überweisung. Wir behalten uns vor, erst nach Zahlung eines Kostenvorschusses tätig zu werden und weisen darauf hin, dass ein Gebührenanspruch mit erstem Tätigwerden fällig wird.

Zudem haben wir darauf hinzuweisen, dass es sich bei der hier beworbenen Rechtsberatung und damit auch bei dieser Website um ein kommerzielles Angebot handelt.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Rechtsanwalt Dieter Schöttle, Callisenstraße 1, 24837 Schleswig, Tel. Tel. +49 (0) 4621 3812-0, Fax. +49 (0) 4621 3812-12, ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Anwaltskanzlei Schöttle